Thema Veranstaltungen

Herbstveranstaltung 2018: Einblicke ins Bachleben

Bei angenehmen Wetter haben sich gut 40 Personen beim Tennisplatz versammelt um am Rundgang teilzunehmen. Markus Wetli hat mit dem ersten Beitrag zur Geschichte des Albisbrunn als Kaltwasser-Heilanstalt den  Bezug zum Thema Wasser und vor allem auch zum Thema Bach mit den Erläuterungen zum „Duschbach“ direkt vor den Teilnehmenden hergestellt. Diesem nach, steil nach oben gings in den Wald , wo Carmen Stutz von der Gruppe Welt die Bedeutung von sauberem Quellwasser in einem spannenden Quiz erlebbar machte. Nicht alle konnten sich mit den richtigen Antworten sauberes Trinkwasser ergattern.
Im Chratz erhielten wir erste Einblicke ins Bachleben, der Experte Harald Ziegler zeigte uns, was er im Jonenbach so auf die Schnelle gefunden hat: Unken, Salamander, Kröten und viele kleine Wasser-Insekten. Hier hätten wir noch lange Zeit zuhören können so spannend waren die Ausführungen. Doch langsam machte sich der Hunger bemerkbar und via Kindergartenweg gings ins Heisch zum Mittaghalt bei der Firma Maag und Wetli.
Willi Rähle zeigte uns nach der verdienten Pause die wirtschaftliche Bedeutung des Baches am Beispiel des Mühlebaches in Hausen auf, welcher ganz verschiedene Gewerbebetriebe mit Hilfe von Wasserrädern mit Antrieb versorgte.
Auf dem Weg zur Kläranlage wurde rege diskutiert und Wissen ausgetauscht, bevor wir vom Fischereiaufseher  Robert Geuggis und dem Pachtfischer Roger Vollenweider begrüsst wurden. Elektrisch ausfischen, etwas, dass diesen Sommer auch in den meisten Bächen in Hausen gemacht werden musste, wie geht das? Die beiden Herren haben es uns demonstriert und wir haben alle gestaunt, wie viele Forellen in den wenigen Metern Bach leben. Auch hier hätte es noch viele Fragen und Themen für Gespräche mit den Experten gegeben, aber die Veranstaltung geht langsam zu Ende.
Wie jedes Jahr gibt’s für die Teilnehmenden am Schluss ein gemütliches Beieinander sein beim Hof von Hansueli Sidler und Speis und Trank zubereitet von der Familie Schweizer.

Ein toller Anlass geht wieder zu Ende, herzlichen Dank allen, die zum Erfolg dieser Herbstveranstaltung beigetragen haben.

  

 


 


 


Herbstveranstaltung 2017: Natur zum Geniessen

Bei etwas frischen, aber trockenem und teilweise gar sonnigem Herbstwetter startete eine interessierte Gruppe am Samstagmorgen zur diesjährigen Herbstveranstaltung. An verschiedenen Posten erhielten die Teilnehmenden Informationen und vor allem auch immer wieder Degustationen zum Thema. Erstaunlich, wie viele Pflanzen, die in nächster Nähe gedeihen, zu schmackhaften Gerichten verarbeitet werden können, da lohnt es sich, zu Hause mal eines dieser Rezepte auszuprobieren. Auf der ganzen Wanderung gab es viel Gelegenheiten, Wissen auszutauschen, Fragen zu stellen und Antworten zu bekommen. Den Abschluss machte ein kurzer Rundgang durch den Park Seleger Moor, das anschliessende Geniessen der gebratenen Würste und ein Input zum Thema “ Gesunde Ernährung heute“.Ein rundum gelungener Anlass, was wir auch aus dem Echo der Teilnehmenden schliessen dürfen.
Danke, dass Sie dabei waren und wir freuen uns bereits auf den Bettag-Samstag 2018.
Links zu den Rezepten:
http://www.vvhausen.ch/wp-content/uploads/rezept-Wegerich-Omelette.pdf
http://www.vvhausen.ch/wp-content/uploads/rezept-hagebutten-haselnuss-taler.pdf
http://www.vvhausen.ch/wp-content/uploads/rezept-Brennesselbrot.pdf

Bilder der Veranstaltung 2017:

      
    
    


GV 2017 vom 5. April 2017

Die  GV konnte planmässig durchgeführt werden, das dazugehörige Protokoll finden sie untenstehend:

Protokoll GV 2017


Bilder vom Türlerseerundgang im Sept. 2015:

 008 003 Fischerhütte 001 012 014 015 017 011 010021031012

 

 

Impressionen vergangener Herbstveanstaltungen: